Lamayuru

10.8.2019

Das Gebiet in der Nähe von Lamayuru wird auch „moonland“ genannt, was nicht ganz abwegig ist.

Blick auf Lamayuru Monastery

Der Haupttempel

In dieser Höhle soll Naropa (11. Jh.) meditiert haben.

Sengge Lhakhang – der Löwentempel – gehört zu den ältesten Teilen des Klosters.

Auf dem Gelände befinden sich auch zahlreiche Stupas.

Kleine Mönche, die auch nicht immer ganz brav sind.

Avalokiteśvara

2 Gedanken zu „Lamayuru

  1. Musashi Sword

    irgendwie schein mir daraut zu sein. Wünsche dir noch einen tollen Aufenthalt und hoffentlich bist du durch die Wirren in Kashmir nicht beeinträchtigt in deinem Tatendrang.

    Antwort
    1. Susanne Autor

      Meinst du „vertraut“?
      Nein, von der Kaschmir-Situation merkt man hier nichts, außer vielleicht einigen Internet-Ausfällen. Aber natürlich ist es Gesprächsthema.
      Mein Aufenthalt hier ist eh schon fast zu Ende.
      Liebe Grüße!

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s